Vor Ort mobil

Hier finden Sie eine Übersicht über alle wichtigen Informationen zur Fortbewegung in Münster während des Katholikentags. Weiter unten finden Sie den Stadtplan mit einigen Hinweisen zu Veranstaltungs- und Funtionsstätten in der Innenstadt sowie den Linienplan der Stadtwerke Münster.

Fahrrad

In der Fahrradhauptstadt Münster ist das Fahrrad – auch Leeze genannt – in der Regel das schnellste Verkehrsmittel. Ein gut ausgebautes Wegenetz für Fahrräder, unter anderem mit der stadtumschließenden Promenade, ermöglicht schnelles Vorankommen in der Stadt. Bringen Sie daher gerne ein eigenes Fahrrad mit.

Während der Veranstaltungstage ist es jedoch durchaus möglich, dass einzelne Plätze und Wege nicht befahrbar sind, da dort Veranstaltungen stattfinden.

Einen kleinen Fahrradverleih des Katholikentags mit einer begrenzten Menge an Fahrrädern wird es am MCC Halle Münsterland sowie am Schlossplatz geben. Hier können Fahrräder in begrenzter Menge entliehen werden. Auch verschieden große Fahrradhelme sind in begrenzter Menge vorhanden und können gegen ein Pfand geliehen werden.

Weitere Fahrradverleihstationen in Münster und Umgebung finden sie hier

Ein Insider-Tipp: Passend zum Katholikentag 2018 startete in Münster die digitale Plattform für nachhaltigen Fahrradverleih im Münsterland: www.leihleeze.de – Die Teilnehmenden des Katholikentages können auf dieser Onlineplattform kostenlos Räder entleihen, solange der Vorrat an "Leezen" reicht, die die gastfreundlichen Münsteraner zur Verfügung stellen.

ÖPNV

Münster verfügt über einen gut ausgebauten Öffentlichen Personennahverkehr. Die Teilnehmerausweise des Katholikentags dienen von Mittwoch bis Sonntag (Dauerkarte) bzw. am jeweiligen Geltungstag bis 3 Uhr der Folgetages (Tageskarte) als Fahrausweis in allen Verkehrsmitteln des WestfalenTarifs. Für Abendveranstaltungen des Katholikentags (Abendkarten) ist der Geltungszeitraum vom Veranstaltungstag 16 Uhr bis 3 Uhr des Folgestages.

Informationen der Stadtwerke Münster

Um neben den Münsteranern auch alle Besucher des Katholikentags zu ihren Zielen zu bringen, fahren die Busse an Christi Himmelfahrt, am Samstag und Sonntag des Katholikentags ab 7 Uhr wie werktags. Zudem wird die Zeit des Tagesnetzes bis 24 Uhr ausgedehnt und die Busse kommen am Donnerstag, Freitag und Samstag jeweils alle 20 Minuten. Das Nachtbusnetz startet erst ab Mitternacht. 

Ab Mittwoch, 9. Mai werden zentrale Bereiche der Innenstadt rund um Prinzipalmarkt und Domplatz gesperrt und können von den Bussen nicht angefahren werden. Sie weichen auf die aus der Adventszeit bekannten Umleitungsstrecken über Altstadt/Bült und Münzstraße (Linien 1, 5 und 9 sowie N85) sowie Ludgeriplatz und St. Antonius-Kirche (Linien 2, 4, 10, 11, 12, 13, 14 und 22 sowie N80) aus.

Alle Informationen rund um den Busverkehr während der Veranstaltung finden sich unter www.stadtwerke-muenster.de/katholikentag 

Alle Veranstaltungsorte sind bequem mit den Stadtbussen zu erreichen. Das gilt sowohl für Gäste, die erst am Veranstaltungstag anreisen, als auch für die, die in Münster oder Umgebung übernachten. Zentraler Umstiegspunkt ist der Hauptbahnhof, der von allen Linien angefahren wird.

Zudem werden zwei Shuttlebuslinien, KT1 und KT2 unterwegs sein, die von Donnerstag bis Samstag zwischen 10 und 20 Uhr alle 20 Minuten fahren den Schlossplatz, den Domplatz (Haltestelle Altstadt/Bült) und die Haltestelle MCC Halle Münsterland anfahren. 

Wer sich mit dem Busnetz in der Stadt vertraut machen möchte, kann im interaktiven Liniennetzplan die zahlreichen Veranstaltungsorte einblenden und findet auf den ersten Blick die nächstgelegenen Haltestellen. 

Buslinien zu den wichtigsten Veranstaltungsorten

  • Domplatz: Linien 2, 4, 10, 11, 12, 13, 14 und 22 (Haltestelle Aegidiimarkt) sowie Linien 1, 5, 6, 8, 9, 15, 16 und die Shuttle KT1 und KT2 (Haltestelle Altstadt/Bült).
  • Schlossplatz: Linien KT1 und KT2 (Haltestelle Schlossplatz), Linien 1, 5 und 9 (Haltestellen Neutor und Münzstraße) sowie 11, 12, 13 und 22 (Haltestelle Landgericht).
  • MCC Halle Münsterland: Linien KT1, KT2, 6 und 8 (Haltestelle MCC Halle Münsterland).

Nicht angefahren werden können während der Veranstaltungstage die Haltestellen Engelenschanze, Raphaelsklinik, Klemensstraße, Domplatz, Prinzipalmarkt, Spiekerhof, Kuhviertel und Überwasserstraße. An den Haltestellen Schlossplatz, Krummer Timpen, Aegidiimarkt und Picasso-Museum/Rothenburg können die Linien 1 und 9 nicht halten. Die Linien 2, 4, 10 und 14 können außerdem in Richtung stadtauswärts nicht am Aegidiimarkt und der Schützenstraße halten.

Zu Fuß

Der überwiegende Teil der Veranstaltungen liegt im Innenstadtbereich Münsters und ist daher vom Hauptbahnhof aus gut fußläufig zu erreichen. Gerade innerhalb der Promenade kommen Sie zu Fuß am bequemsten und am schnellsten von A nach B. Zudem ist dies die umweltfreundlichste Fortbewegungsart und hilft, den CO2-Ausstoß zu verringern.

Orientieren Sie sich in Münster über den Stadtplan der Stadtwerke Münster. Sie können sich darin die Spielorte des Katholikentags anzeigen lassen – neben den Veranstaltungsorten auch die Servicepunkte sowie Orte der Kinderbetreuung – und von den einzelnen Veranstaltungsorten aus in die Programmdatenbank des Katholikentags klicken.

Barrierefrei vor Ort unterwegs

Die Stadt Münster tut viel dafür, damit die Gäste die Stadt möglichst ohne Barrieren besuchen können. Alle Informationen der Stadt für einen beschwerdefreien Aufenthalt in Münster für Menschen mit Beeinträchtigung finden Sie auf der Internetseite der Stadt Münster. Dort gibt es unter anderem einen Stadtplan speziell für Menschen mit Behinderungen zum kostenlosen Download.

Parkplätze

Von einer Anreise mit dem PKW raten wir dringend ab, sowohl aus ökologischen Gründen als auch aufgrund zu erwartender Sperrungen und Behinderungen im Innenstadtbereich. Sollten Sie dennoch mit dem Auto anreisen, orientieren Sie sich bitte am städtischen Parkleitsystem. Über den Veranstaltungszeitraum sind nahezu alle Parkflächen und -häuser regulär nutzbar, außer Schlossplatz, Domplatz, Parkhaus Georgskommende, Parkplatz am Stadtbad Mitte und Parkplatz Wasserstraße. Auch im Innenstadtbereich (u.a. Frauenstraße und Domplatz) fallen Parkplätze weg. Der Veranstalter stellt keine kostenlosen Zusatzparkflächen zur Verfügung.

Wenn Sie mit dem Auto anreisen, nutzen Sie bitte die Park-and-Ride-Parkplätze am Albersloher Weg / Theodor-Scheiwe-Straße, an der Weseler Straße oder an der Hammer Straße benutzen (alle durchgehend geöffnet und kostenlos) und bequem mit dem Bus ins Zentrum fahren. 

Bitte beachten Sie, dass weite Teile des Münsteraner Stadtgebietes als Umweltzone deklariert sind und nur von Fahrzeugen mit grüner Abgas-Plakette befahren werden dürfen.

Reisebusse

Bei Anreise mit einem Reisebus bitten wir Sie, uns darüber in Kenntnis zu setzen. Nur so erhalten Sie mit Ihren Anmeldeunterlagen auch eine Anfahrtsbeschreibung und eine Parkberechtigung für den Reisebus (sofern noch verfügbar). Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zur Anreise.

Wohnmobile und Campingplätze

Der Katholikentag stellt keine Extra-Flächen für Campingwagen zur Verfügung. Informationen zu naheliegenden Plätze finden Sie hier.

Gepäckaufbewahrung

Eine kostenfreie Gepäckaufbewahrung wird im Hauptbahnhof hinter den Gleisen 16 und 17 eingerichtet sowie im Stadthaus 1, Klemensstr. 10.

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 16:00 - 23:00 Uhr
Donnerstag bis Samstag: 09:00 - 23:00 Uhr
Sonntag: 07:30 - 14:00 Uhr

Am Sonntag gibt es eine zusätzliche Gepäckaufbewahrung am Schlossplatz Nord.
Diese hat von 7.30 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Bitte machen Sie davon Gebrauch und nehmen Sie keine großen Gepäckstücke zur Eröffnung und zu den Großgottesdiensten mit. Denken Sie daran, ihr Gepäck rechtzeitig wieder abzuholen.

Weitere Informationen zur Gepäckaufbewahrung auch unter www.katholikentag.de/gepaeckaufbewahrung 

Stadtplan und Linienplan Münster

Diese Seite teilen