Katholikentag 2018 – aktuelle Bestandsaufnahme

Über uns

Ein harmonisches und ausgesprochen konstruktives Arbeiten im Bistum Münster, eine "überwältigende Zahl" von Veranstaltungsvorschlägen – "Gut, dass wir nach Münster kommen!"

Bei der Frühjahrsvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) am 5. und 6. Mai in Berlin gab Dr. Stefan Vesper, Generalsekretär des ZdK, einen Überblick über den Stand der Vorbereitungen des Katholikentags. Immer noch beeindruckt sprach er von den über 750 Vorschlägen, die bis Ende Februar von den verschiedenen Organisationen, Institutionen, Verbänden und Gemeinschaften eingereicht wurden. "Ein wunderbarer Beleg dafür, wie wichtig Ihnen der Katholikentag ist", bedankte sich Vesper in seiner Rede bei den Mitgliedern der Vollversammlung.

Das ZdK habe sich, besonders für den kommenden Katholikentag in Münster, zum Ziel gesetzt, sich mehr einzubringen. Vesper ermutigte daher die Vollversammlungs-Mitglieder, den Weg zum Katholikentag zu begleiten – "wohlwollend, aber kritisch." Er stellte einige erste thematische Programmschwerpunkte vor: Unter anderem werde in mehreren großen Veranstaltungen nach den Gründen für Gewalt und Unfrieden gefragt. Weiter werde es um Ursachen für Armut, Hunger und auch den Klimawandel gehen. Die Rolle der deutschen Politik, aber auch die der Christinnen und Christen werde dabei immer wieder im Mittelpunkt der Gespräche stehen.

Das Leitwort "Suche Frieden" versteht Vesper als die "zentrale, vielleicht wichtigste Aufgabe, die uns Menschen aufgetragen ist". Er freue sich, dass es möglich ist, den Katholikentag – der nunmehr in etwa genau einem Jahr in Münster stattfinden wird – unter einem sehr speziellen thematischen Leitgedanken zu stellen, ohne dass dadurch die Breite der Themen unzulässig verengt oder beschnitten wird. Alle dürfen weiter neugierig sein auf das endgültige Programm des Katholikentags. Endgültig abgeschlossen sein werden die Planungen in den ersten Wochen des neuen Jahres. Dann werden auch das Programmheft in den Druck sowie die App und die Programmdatenbank auf katholikentag.de online gehen.

Schon am 16. September stattfinden wird das Ökumenische Fest, für das Vesper ebenfalls warb: "Ich möchte Ihnen herzlich die frisch freigeschaltete Homepage oekf2017.de empfehlen." Viele soziale und kulturelle Projekte in Bochum werden an diesem Tag ihre Türen für die Teilnehmenden des Festes öffnen und Einblicke in ihre tägliche Arbeit geben.

Erste Programminformationen sind bereits auf Flyern zu finden. Weitere Hintergründe und aktuelle Nachrichten gibt es im Internet. Dort haben Interessierte auch die Möglichkeit, sich für eine Teilnahme am Ökumenischen Fest in Bochum anzumelden. 

Bild: Claudia Abmeier / ZdK
Das komplette Dossier von Dr. Stefan Vesper finden Sie zum Nachlesen auf der Internetseite des ZdK.

Einige Impressionen von der Frühjahresvollversammlung des ZdK in Berlin zeigt die untenstehende Bildergalerie. Klicken Sie sich gerne durch!

 

 

Impressionen von der ZdK-Vollversammlung am 5. und 6. Mai in Berlin

Diese Seite teilen