"SEHT, da ist DER MENSCH" in Magdeburg

Die Kunstausstellung zum 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig wird zum 500. Reformationsjubiläum 2017 in Magdeburger fortgesetzt und verbindet beide Großveranstaltungen künstlerisch miteinander.

Das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg eröffnet am 21. Mai den zweiten Teil der Kunstaustellung "SEHT, da ist DER MENSCH". Damit setzt das Museum ein Projekt fort, das im vergangenen Jahr anlässlich des 100. Deutschen Katholikentags auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei gezeigt wurde.

Das Bild des Menschen ist bis heute ein zentrales Thema für Künstlerinnen und Künstler. Die Ausstellung zeitgenössischer Kunst thematisiert die Sicht der Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart auf den Menschen unserer Zeit, so eine Pressemitteilung des Museums. Werke aus Fotografie, Malerei, Skulptur, Video oder Installation von über zwei Duzend Kunstschaffenden werden gezeigt.

Die Schau ist vom 23. Mai bis zum 5. November im Kunstmuseum in Magdeburg zu sehen. Sie will in dieser Zeit den Bogen vom Leitwort des 100. Deutschen Katholikentags 2016 in Leipzig zum 500. Reformationsjubiläum 2017 schlagen und beide Anlässe künstlerisch miteinander verbinden.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog, der auch den Leipziger Teil der Ausstellung enthält. Weitere Informationen sowie Termine für Führungen und sonstige Veranstaltungen finden Sie auf der Website des Kunstmuseums.

Bild (Zuschnitt): Elizabeth Peyton, David Hockney, Powis Tarrace Bedroom, 1998, Öl auf Leinwand, Kunstmuseum Wolfsburg (Foto: Marek Kruszewski)

Diese Seite teilen