Katholikentage in der Geschichte

Jubiläum

Ein Symposium beleuchtet die Katholikentage im Wandel der deutschen Geschichte. Die Teilnahme ist frei, eine Anmeldung ist bis 10. April möglich.

Aus Anlass des Jubiläumskatholikentags findet am 23. April 2016 in Leipzig ein Historisches Symposium statt. Thema der Tagung sind geschichtliche Perspektiven auf 100 deutsche Katholikentage.

In verschiedenen Vorträgen wird der Weg des deutschen Katholizismus aus dem konfessionellen „Ghetto“ des 19. Jahrhunderts in die demokratisch verfasste, plurale Gesellschaft des 20. und 21. Jahrhunderts nachgezeichnet und diskutiert. Thematisiert werden unter anderem die Freiheit der Kirche und die Freiheit der Religionen, aber auch Arbeiter-Solidarität und soziale Gerechtigkeit sowie die Katholische Kirche in totalitärer Diktatur. Auch der religiös-kulturelle Gestaltwandel und die Säkularisierung werden betrachtet.

Historisches Symposium des 100. Deutschen Katholikentags Leipzig 2016, veranstaltet vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und der Kommission für Zeitgeschichte.

Hinweise zur Teilnahme:

Die Teilnahme an dem Symposium ist frei. Zudem ist ein Fahrtkostenzuschuss möglich.
Anmeldeschluss: 10. April 2016.

Kontakt und Anmeldung:

Stephan Kunz
Telefon: 0341/52575-114
E-Mail: geschaeftsfuehrung(at)katholikentag.de

Weitere Informationen zur Tagung sowie zur Anmeldung finden Sie in diesem Flyer.

Diese Seite teilen