Sonderbriefmarke zum Jubiläum erschienen

Jubiläum

Anlässlich des 100. Katholikentags hat das Bundesministerium für Finanzen ein eigenes Sonderpostwertzeichen herausgegeben. Die Marke wurde heute feierlich im Leipziger Rathaus vorgestellt.

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ehrt den 100. Katholikentag mit einer Sonderbriefmarke. BMF-Staatssekretär Werner Gatzer, stellte die Marke heute im Leipziger Rathaus vor. Er überreichte Alben mit Erstdrucken  an Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags und an Andreas Kutschke, Diözesanadministrator für das Bistum Dresden-Meißen.

Die Briefmarke zeigt ein Kreuz, dessen Umrisse sich von einem Punktehintergrund abheben.
Gestaltet wurde sie von den Grafikern Prof. Iris Utikal und Prof. Michael Gais aus Köln. Die Marke hat einen Wert von 70 Cent und ist ab sofort in den Verkaufsstellen der Deutschen Post AG erhältlich.

Mehr zu den Aktivitäten rund um das Jubiläum finden Sie hier.

Den Weg vom Themenvorschlag bis zur Sonderbriefmarke beschreibt Philatelist Wolfgang Wurmb auf www.100tage100menschen.de.

Diese Seite teilen