100 Geschichten zum 100. Jubiläum

Ein Multimediaprojekt porträtiert ab Ferbruar 100 Menschen, die mit dem Katholikentag in Verbindung stehen.

Zu seinem 100. Jubiläum startet der Deutsche Katholikentag ein multimediales Storytelling-Projekt. „100 Tage, 100 Menschen“ soll zeigen, wofür Katholikentage stehen, wie breit und vielfältig ihr Themenspektrum ist und wie unterschiedlich die Menschen sind, die sie besuchen.

Auf der Kampagnenseite www.100tage100menschen.de werden ab Februar 2016 in Filmen, Bildern und Texten Geschichten von Menschen erzählt, die mit dem Katholikentag in Leipzig in Verbindung stehen oder in Berührung kommen werden. Politikern und kirchliche Würdenträger kommen ebenso zu Wort wie prominente und nicht prominente Menschen aus Kultur und Gesellschaft. Ein Trailer gibt schon jetzt einen Vorgeschmack.

„Auf dem Jubliläumskatholikentag im nächsten Jahr halten wir nicht nur Rückschau, sondern sehen uns auch um: Katholikentage werden von einer Bandbreite unterschiedlichster Menschen mitgestaltet und wahrgenommen, einige davon wollen wir mit dem Projekt vorstellen. Wir hoffen, dass wir mit der Seite vor allem auch junge Zielgruppen erreichen und auf neue Art und Weise für den Katholikentag begeistern“, erläutert Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des Katholikentags, und ergänzt „'100 Tage, 100 Menschen' ist für uns eine hervorragende Ergänzung zu unserem Webauftritt.“

Realisiert wird das Projekt von dreipunktdrei mediengesellschaft mbH, der Corporate-Publishing-Tochter der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).

Trailer 100 Tage, 100 Menschen

Diese Seite teilen