Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Wo und wann findet der nächste Katholikentag statt?

Der 101. Deutsche Katholikentag fand vom 9. bis 13. Mai 2018 in Münster statt. Die meisten Veranstaltungen des Katholikentags fanden in der Münsteraner Innenstadt statt.

Der Austragungsort des 102. Deutschen Katholikentags, der wegen des Ökumenischen Kirchentags erst im Jahr 2022 stattfinden wird, steht noch nicht fest. Wir informieren Sie, sobald wir Genaueres wissen.

Wer macht Katholikentage?

Alle zwei Jahre veranstaltet das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) einen Katholikentag. Schauplatz ist jeweils eine andere Stadt in einem anderen Bistum. 2018 war der 101. Deutsche Katholikentag zu Gast in Münster, Gastgeber ist das Bistum Münster.

Das ZdK und die gastgebende Diözese gründen gemeinsam einen Trägerverein. Dieser stellt im Auftrag der Veranstalter die wirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Mittel und Voraussetzungen für die Planung, Durchführung und Abwicklung des Katholikentags vor Ort sicher.

Das oberste beschlussfassende Gremium des Katholikentags in inhaltlichen und programmatischen Fragen ist die Katholikentagsleitung. Sie setzt sich aus Vertretern des ZdK, der gastgebenden Diözese und des Trägervereins zusammen. Den Vorsitz hat der jeweilige ZdK-Präsident inne.

Wie kommt der Katholikentag in eine Stadt?

Die Entscheidung über die gastgebende Stadt eines Katholikentags ist ein längerer Prozess. Letztlich wird nach Vorgesprächen die Einladung eines gastgebenden Bistums von der Vollversammlung des ZdK als Träger der Katholikentage angenommen. Dem vorweg gehen Gespräche mit der gastgebenden Stadt und dem jeweiligen Bundesland. 

Wie finanzieren sich Katholikentage?

Das Budget für einen Katholikentag speist sich aus drei Töpfen: aus Eigenmitteln, aus Mitteln der Kirche und der öffentlichen Hand. Zu den Eigenmittel zählen z.B. Erlöse aus dem Verkauf von Tickets, Souvenirs sowie die Kollekte, aber auch Standgebühren, Spenden und Projektzuschüsse. Die kirchlichen Zuschüsse kommen vom gastgebenden Bistum und vom Verband der Diözesen Deutschlands. Öffentliche Gelder geben Bund, Land und Stadt.

Wer mehr zur Finanzierung des 101. Deutschen Katholikentags in Münster wissen möchte, erfährt hier mehr.  

Wie bleibe ich aktuell über den Katholikentag informiert?

Aktuelle Informationen gibt es auf katholikentag.de und über die Social-Media-Kanäle des Katholikentags Facebook, auf Twitter unter #kt18 sowie auf Instagram.

Wer nichts verpassen möchte, abonniert am besten den elektronischen Newsletter des Katholikentags unter katholikentag.de/newsletter.

Wie hieß das Leitwort des letzten Katholikentags?

Das Leitwortfür den 101. Katholikentag in Münster lautet "Suche Frieden". Es stammt aus dem Psalm 34, in dem es heißt: "Suche Frieden und jage ihm nach".

Beschlossen wurde das Leitwort im Herbst 2016 von der Katholikentagsleitung mit ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg und dem Bischof von Münster Felix Genn.

Wo und wann findet nach dem 101. Katholikentag in Münster der nächste Katholikentag statt?

2021 wird in Frankfurt am Main der Ökumenischer Kirchentag stattfinden. Deshalb wird es 2020 keinen Katholikentag geben. Der 102. Deutsche Katholikentag wird dann voraussichtlich 2022 stattfinden.

Programm

Wer gestaltet das Programm des Katholikentags?

Das Programm des Katholikentags wird in erster Linie von eigens dafür eingerichteten Arbeitskreisen vorbereitet. Diese Arbeitskreise arbeiten ehrenamtlich. Daneben wirken auch die katholischen Verbände, Organisationen und Initiativen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) am Programm mit. Andere kirchliche Gruppen können sich initiativ mit Programmvorschlägen bewerben.

Wann gibt es das Programm?

Das Programm des Katholikentags Münster 2018 ist online verfügbar. Hier geht es zur Programmsuche.

Wird es wieder eine Katholikentags-App geben?

Ja. Alle Informationen zum Download finden Sie hier.

Mitwirken

Wie kann ich mich am Programm/an der Kirchenmeile des Katholikentags 2018 beteiligen?

Möglichkeiten sich in den Katholikentag einzubringen und ihn aktiv mitzugestalten, gibt es viele. Dazu gehören die folgenden Bereiche: (Leider sind alle Anmeldefristen bereits abgelaufen!)

  • Einreichung von Vorschlägen für das Programm zu den einzelnen Themenbereichen des Katholikentags (möglich nur für kirchliche Verbände, Organisationen und Institutionen; Bewerbungsverfahren bereits seit dem 28. Februar abgeschlossen)
  • Teilnahme mit einem Stand auf der Kirchenmeile (möglich nur für kirchliche Verbände, Organisationen und Institutionen; Bewerbungsschluss war der 15. Juni)
  • Mitgestaltung des Kulturprogramms "Musik, Theater, Kleinkunst" (offen für alle; Bewerbungsschluss war der 15. Juni)

Eine Bewerbung von Einzelpersonen und nichtkirchlichen Gruppen ist nicht möglich. Weitere Informationen über das Bewerbungsverfahren gibt es immer rechtzeitig unter dem Punkt Mitwirken sowie über Facebook und Twitter.

Kann ich mich noch am Programm des Katholikentags 2018 beteiligen?

Möglichkeiten gibt es viele, sich aktiv in den Katholikentag einzubringen und ihn zu gestalten. Für jeden Katholikentag freuen wir uns über Vorschläge für das Programm zu den einzelnen Themenbereichen. Außerdem können Sie sich als Teilnehmer für die Kirchenmeile melden oder das Kulturprogramm "Musik, Theater, Kleinkunst" mitgestalten.

Leider sind alle Bewerbungsfristen bereits abgelaufen. 

Anmelden und Teilnehmen

Wann und wie kann ich mich zum Katholikentag 2018 anmelden bzw. Karten kaufen?

Die Online-Anmeldung ist bereits geschlossen. Karten für den Katholikentag in Münster sind aber noch erhältlich in den Vorverkaufsstellen sowie an den Tageskassen vor Ort während der Veranstaltungstage.

Wie viel kosten die Karten für den Katholikentag?

Eine Dauerkarte für alle fünf Katholikentags-Tage kostet 87 Euro, ermäßigt 63 Euro.

Für Familien mit Kindern bis 25 Jahre gibt es eine Familienkarte zum Preis von 127 Euro.

Bei der Bestellung von Dauer- oder Familienkarten haben Sie zudem Anspruch auf die Vermittlung eines kostenpflichtigen Gemeinschafts- oder Privatquartiers

Außerdem bieten wir Karten für kürzere Zeiträume an:

Eine Tageskarte erhalten Sie für 28 Euro (ermäßigt 22 Euro)

Abendkarten gelten ab 18 Uhr und kosten 17 Euro. Diese gilt ab 18 Uhr, für den ÖPNV ab 16 Uhr.

Alle Karten enthalten ein Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr im Gebiet des WestfalenTarifs. Dieses gilt bei Dauer- und Familienkarten für den gesamten Veranstaltungszeitraum vom 9. bis 13. Mai 2018, bei Tageskarten für den jeweiligen Geltungstag und bei Abendkarten ab 16 Uhr.

Ausführliche Informationen zu Tickets und Ermäßigungen finden Sie unter Karten und Preise.

Karten und Ermäßigungen

Wie weise ich eine Ermäßigung nach?

Die Angabe Ihres Geburtsdatums und/oder der Hinweis, dass Sie einen entsprechenden Ausweis besitzen, z.B. Studierendenausweis, Rentenausweis oder Schwerbehindertenausweis bzw. einen Beleg des Empfanges von Grundsicherung, reicht aus, um Ihnen eine Ermäßigung zu gewähren.

Am einfachsten laden Sie den Ausweis als Datei in Ihrer Anmeldung hoch. Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail oder eine Kopie per Post schicken. Zur korrekten Zuordnung geben Sie uns bitte Ihre Anmeldenummer an, die Ihnen mit der Bestätigungsmail zugeht.

Brauche ich für mein Kind eine Karte?

Kinder bis 5 Jahre benötigen keine Karte für den Katholikentag und keinen Fahrausweis.

Kinder bis einschließlich 11 Jahren benötigen keine Karte für den Katholikentag, aber bei Bedarf einen Fahrausweis der örtlichen Verkehrsbetriebe, der online bei der Anmeldung bestellt werden kann.

Kinder ab 12 Jahren benötigen für den Katholikentag eine ermäßigte Dauer- bzw. Tageskarte oder eine Familien-Angehörigenkarte. Der Fahrausweis ist hier inklusive.

Gilt die Familienkarte auch für Paare ohne Kinder?

Nein, die Familienkarte unterstützt Familien, die auf Grund von Kindern finanzielle Zusatzausgaben haben. Paare ohne Kinder müssen zwei Dauerkarten erwerben.

Ist der Fahrausweis inklusive?

Ja, im Teilnehmerausweis ist ein Kombiticket inklusive. Alle Karten enthalten ein Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr im Gebiet des WestfalenTarifs.

Dieses gilt bei Dauer- und Familienkarten für den gesamten Veranstaltungszeitraum vom 9. bis 13. Mai 2018, bei Tageskarten für den jeweiligen Geltungstag und bei Abendkarten ab 16 Uhr.

Übernachten

Welche Möglichkeiten der Übernachtung habe ich beim Katholikentag?

Der Katholikentag vermittelt Schlafplätze in Gemeinschaftsquartieren. Für Einzelpersonen ab 35 Jahre, Familien oder Menschen mit Behinderung vermittelt er auch einen Schlafplatz in einem Privathaushalt.

Die Anmeldung für Privat- und Gemeinschaftsquartiere ist Teil der Gesamtanmeldung für Katholikentagsteilnehmende. Diese ist ab sofort über "Mein Katholikentag" möglich.

Vermittelt der Katholikentag Hotels?

Der Katholikentag vermittelt keine Schlafplätze in Hotels, Ferienwohnungen, Jugendherbergen oder auf Campingplätzen. Sie können allerdings Hotelzimmer über unseren Partner Münster Marketing buchen. Hier gelangen Sie zur Suche.

Eine Liste von Campingplätzen in und um Münster können Sie sich hier herunterladen.

Was muss ich mitbringen, wenn ich in einer Schule übernachte?

Bitte bringen Sie Isomatte, Schlafsack und Essgeschirr (Teller, Becher und Besteck) mit. Unbedingt sollten Sie auch an Ihren Quartierausweis denken.

Wie viele Menschen übernachten in einem Klassenraum?

Je nach Größe des Klassenzimmers werden 15 bis 18 Menschen in einem Klassenraum untergebracht.

Ein Extra für Familien: Für Familien mit Kindern bis sechs Jahre bieten wir eine Unterbringung in Familien- bzw. Kleinkindschulen an. Es schlafen nur etwa 8 bis 10 Menschen in einem Klassenraum. Außerdem sind die Schulen morgens etwas länger geöffnet und öffnen auch am Abend früher, damit Gäste mit Kleinkindern früher in ihr Quartier können. Sollte in der Familie ein älteres Kind mitreise, darf dieses selbstverständlich mit in die Schule.

Ich möchte eine Privatquartier stellen – was muss ich tun?

Der Katholikentag hat mit der Kampagne "Bett frei" erfolgreich nach Gästebetten gesucht. Die benötigten 4.000 Betten sind bereits zusammengekommen. Alle Informationen zur Suche erhalten Sie hier.

Wir danken allen Gastgeberinnen und Gastgebern!

Bei weitere Fragen können Sie eine E-Mail an betten(at)katholikentag.de senden.

Registrieren und einloggen

Ist die Registrierung bereits eine Anmeldung?

Nein. Mit der Registrierung legen Sie sich zunächst nur ein "Mein Katholikentag"-Konto an, mit dem Sie sich danach als Mitwirkende oder Mitwirkender bewerben und/oder als Teilnehmer oder Teilnehmerin anmelden und Ihr eigenes Programmheft zusammenstellen können.

Warum muss ich mich für eine Anmeldung registrieren?

Wir haben unsere Online-Anmeldung stark weiterentwickelt, sicherer gemacht und mit neuen Funktionen ausgestattet. Dazu ist eine Registrierung über "Mein Katholikentag" inkl. Überprüfung Ihrer Mailadresse nötig. Nach dem Anmeldevorgang können Sie nun auch ganz bequem Ihre Rechnungen online bezahlen.

Sollten Sie sich ohne Registrierung anmelden wollen, können Sie uns Ihre Anmeldung auch auf dem Postweg, per E-Mal info(at)katholikentag.de oder telefonisch unter 0251.70 377 300 übermitteln.

Ich kann mich nicht registrieren, weil mein Benutzername schon vergeben ist.

Wenn der Katholikentag zu Ihrer E-Mail-Adresse bereits ein Benutzerkonto (z.B. von früheren Katholikentagen) angelegt hat, können Sie sich nicht erneut registrieren, aber das alte Konto einfach wieder nutzen. Bitte nutzen Sie ggf. die Funktion "Passwort vergessen", um ein neues Passwort zu bestimmen.

Was ist der Benutzername?

Wenn Sie Ihr Konto in den letzten Jahren angelegt haben, ist die hinterlegte E-Mail-Adresse auch zugleich Ihr Benutzername (z.B. klaus.mustermann@katholikentag.de). Sollten Sie ein älteres Konto haben, kann der Benutzername auch abweichen.

Ich habe meinen Benutzernamen vergessen?
Bitte schicken Sie eine E-Mail an teilnehmerservice(at)katholikentag.de und wir senden Ihnen Ihren Benutzernamen zu. Alternativ können Sie uns auch unter 0251.70 377 300 anrufen. Auf Ihren Wunsch hin können wir den Benutzernamen auch an Ihre E-Mail-Adresse angleichen.

Ich habe mich registriert, wie geht es jetzt weiter?

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link. Sie müssen diesen Link EINMAL klicken oder die Adresse in Ihren Internetbrowser kopieren, um die E-Mail-Adresse zu bestätigen. So können wir sicherstellen, dass nur Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse bei uns anmelden. Nach der Bestätigung können Sie sich einloggen und alle Funktionen von "Mein Katholikentag" nutzen.

Ich habe keine E-Mail zur Bestätigung der Registrierung erhalten.

Der Versand der Bestätigungs-E-Mail kann manchmal einige Minuten dauern. Sollten Sie auch nach zehn Minuten noch keine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner oder fügen Sie die Adressen service(at)katholikentag.de , info(at)katholikentag.de und rechnungen(at)katholikentag.de zu Ihren Kontakten hinzu, damit Sie nicht versehentlich als Spam einsortiert werden.

Falls Sie sich bei Ihrer E-Mail-Adresse im Formular vertippt haben, kann ebenfalls keine E-Mail zugestellt werden. Um dies auszuschließen, versuchen Sie bitte erneut eine Registrierung. Wenn diese möglich ist, haben Sie sich beim ersten Mal vertippt und erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Anderenfalls erhalten Sie die Fehlermeldung, dass der Benutzername (=E-Mail-Adresse) schon vergeben ist.

Sollte keine dieser Lösungen helfen, rufen Sie bitte unter 0251.70 377 300 bei uns an, während Sie gerade selber Zugriff auf das Internet und Ihre E-Mails haben. Wir suchen dann gemeinsam nach der Lösung.

Der Link in der Registrierungs-E-Mail funktioniert nicht, was kann ich tun?

Bitte klicken Sie den Link nur einmal (kein Doppelklick). Sollte dies nicht funktionieren, kopieren Sie bitte den gesamten Link und fügen ihn direkt in Ihren Internetbrowser (z.B. Internet Explorer, Google Chrome, Mozilla, Firefox, Safari, Opera) als Internetadresse ein.

Sollte auch dies nicht funktionieren, rufen Sie bitte unter 0251.70 377 300 bei uns an, während Sie gerade selber Zugriff auf das Internet und Ihre E-Mails haben. Wir werden dann gemeinsam eine Lösung finden.

Das Einloggen funktioniert nicht.

Bitte überprüfen Sie, ob Sie den korrekten Benutzernamen (bei neuen Konten immer die gesamte E-Mail-Adresse) und das korrekte Passwort eingegeben haben. Falls Sie sich beim Passwort nicht sicher sind, nutzen Sie bitte die Funktion "Passwort vergessen", um ein neues Passwort zu bestimmen.

Wenn Sie außergewöhnliche Sonderzeichen (z.B. §) benutzen, kann dies manchmal zu Problemen führen. Setzen Sie bitte auch in diesem Fall Ihr Passwort zurück und wählen Sie eine andere Kombination von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen wie "+*’!".

Bei "Mein Katholikentag" kann es auf Tablets und Smartphones noch vereinzelt zu Fehlern kommen. Falls Sie von einem solchen Gerät versuchen zuzugreifen und es nicht funktioniert, wählen Sie bitte ein anderes Gerät.

Für das Einloggen müssen Cookies zugelassen werden. Bitte passen Sie ggf. Ihre Einstellungen an.

Sollten Sie sich weiterhin nicht einloggen können, rufen Sie bitte unter 0251.70 377 300 bei uns an, während Sie gerade selber Zugriff auf das Internet und Ihre E-Mails haben. Wir werden dann zusammen nach einer Lösung suchen.

Ich habe mein Passwort vergessen.

Bitte nutzen Sie die Funktion "Passwort vergessen" unterhalb des "Einloggen"-Buttons im Menüpunkt "Mein Katholikentag". Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie EINMAL anklicken oder in Ihren Internetbrowser als Adresse kopieren können. Dort können Sie selber ein neues Passwort vergeben und dann Ihr Konto wie gewohnt nutzen.

Aus Sicherheitsgründen ist der Link in der E-Mail nur 24 Stunden gültig, danach müssen Sie erneut "Passwort vergessen" wählen, um einen neuen, gültigen Link zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Passwörter am Telefon einsehen oder ändern können. Sollte die Funktion auf der Webseite nicht funktionieren, können Sie uns auch eine E-Mail an service(at)katholikentag.de schicken und wir senden Ihnen den Link zum Zurücksetzen zu.

Ich habe meinen Benutzernamen vergessen.

Bitte schicken Sie eine E-Mail an service(at)katholikentag.de und wir senden Ihnen Ihren Benutzernamen zu. Alternativ können Sie uns auch unter 0251.70 377 300 anrufen. Auf Ihren Wunsch hin können wir den Benutzernamen auch an Ihre E-Mail-Adresse angleichen.

Anmeldevorgang

Die Formulare werden nicht korrekt dargestellt.

Unsere Formulare sind für feste Rechner und Laptops entwickelt und werden eventuell auf Tablets und Smartphones fehlerhaft angezeigt. Bitte nutzen Sie einen festen Rechner oder Laptop für Ihre Anmeldung.

Wir empfehlen Google Chrome als Internetbrowser, Mozilla Firefox und Internet Explorer sollten in aktuellen Versionen ebenfalls problemlos funktionieren. Bitte aktualisieren Sie ggf. Ihre Version.

Kann ich zwischenspeichern, unterbrechen und später weitermachen?

Innerhalb der Bewerbungs- und Anmeldeformulare können Sie jederzeit zwischenspeichern, sich ausloggen und später wieder einloggen und weitermachen. Nutzen Sie dazu unbedingt je nach Formular die Buttons "zwischenspeichern", "speichern" oder "speichern und weiter".

Bei unsicheren Internet-Verbindungen empfehlen wir dringend das regelmäßige (Zwischen)Speichern. Erst nach der Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und ggf. weiterer Bestimmungen und dem Drücken des Buttons "Anmeldung/Bewerbung verbindlich absenden" ist Ihre Bewerbung/Anmeldung abgeschlossen.

Im Registrierungsformular ist eine Unterbrechung nicht möglich.

Helfen

Ab wann kann ich mich zum Helfen anmelden?

Die Suche nach Helferinnen und Helfern ist bereits abgeschlossen. 

Bei Fragen erreichen Sie uns per E-Mail unter helfen(at)katholikentag.de, telefonisch unter 0251.70 377 127 oder Sie kontaktieren uns einfach über unsere Facebook-Seite.

Welche Aufgaben für Helferinnen und Helfer gibt es?

Beim Katholikentag in Münster gibt es eine ganze Bandbreite an Betätigungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Dolmetscherinnen, Einlasskontrolleure, Auskunftgeberinnen, Ordnungsdienstler, Müllsortiererinnen, Abwäscher, Fahrerinnen, Staplerfahrer, Parkplatzeinweiserinnen, Papphockerfalter, Malerinnen, Schildermacher, Infohelferinnen, Shopverkäufer und vieles, vieles mehr.

Welche Angaben braucht es für die Anmeldung als Helferin oder Helfer?

Wenn Sie vorhaben, den Katholikentag in Münster als Helferin oder Helfer zu unterstützen, können Sie schon jetzt alle benötigten Angaben zusammentragen. In dem Anmeldeformular unter "Mein Katholikentag" müssen Sie folgende Punkte ausfüllen:

  • Wie lautet der Gruppenname? (Notwendig ab 2 Personen)
  • Ist eine Unterbringung in einem Gemeinschaftsquartier gewünscht?
  • Gab es bereits frühere Einsätze als Helferin oder Helfer? (Jahr/Stadt)
  • Was können Sie besonders gut? Gibt es besondere Einsatzwünsche?
  • Gibt es den Wunsch, mit einer bestimmten Person zusammenzuarbeiten?
  • Wie erfolgt die An- und Abreise? Zu welchen Uhrzeiten?
  • Ist ein Einsatz zu einem früheren Beginn als Langzeit-Helferin oder -Helfer möglich?

Bei der Anmeldung einer Gruppe (ab 2 Personen) werden zusätzlich folgende Daten von allen Gruppenmitgliedern benötigt:

  • Vor- und Nachname
  • Postadresse
  • Geburtsdatum und -ort
  • derzeitige Tätigkeit
  • Soll eine Freistellung erstellt werden?
Unter welchen Bedingungen kann ich Helferin oder Helfer werden?

Das Mindestalter für Einzelhelfer beträgt 18 Jahre. Helfer in Gruppen können ab einem Alter von 16 Jahren mithelfen, sofern sie in Begleitung einer volljährigen Gruppenleitung anreisen. Eine Gruppe besteht aus zwei oder mehr Personen.

Um Helferin oder Helfer zu sein, müssen Sie bereit sein, mindestens vom 9. bis 13. Mai 2018 (fünf Tage) etwa sechs bis acht Stunden am Tag zu arbeiten.

Was bekomme ich für meine Tätigkeit als Helferin oder Helfer?

Unsere Helferinnen und Helfer bekommen

  • Vollverpflegung 
  • eine einfache Unterkunft in Klassenzimmern
  • Fahrtkostenerstattung (Bahn 2.Klasse)
  • freie Nutzung des ÖPNV im Raum Münster
  • kostenlosen Eintritt zu allen Veranstaltungen des Katholikentags
  • Helferhalstuch als Erkennungsmerkmal der Helferinnen und Helfer 
  • eine einmalige Erfahrung mit vielen interessanten Eindrücken, Begegnungen und Spaß 
  • einen Blick hinter die Kulissen des Katholikentags
  • und das gute Gefühl, ein bedeutendes Großereignis gemeinsam zu stemmen

Privatquartiere: Gastgeber sein

Wer sind die Gäste, die Privatquartiere in Anspruch nehmen?

Die Privatquartiere werden vor allem für ältere Menschen, Familien und Menschen mit Beeinträchtigung benötigt. Allen gemein ist, dass sie nicht mit Isomatte und Schlafsack in einem Klassenraum übernachten können und ihnen persönlicher Kontakt zu Einheimischen wichtig ist. Sie möchten ins Gespräch kommen über die Stadt, über Gott und die Welt.

Es kommen vertrauenswürdige, nette Menschen aus dem In- und Ausland, die der Geschäftsstelle alle namentlich bekannt sind. Die Gäste sind über den Katholikentag registriert und auch versichert. In der Vergangenheit ist nie ein ernstes Problem aufgetreten. Ganz im Gegenteil, oft schon sind bleibende Freundschaften entstanden.

Was muss ich als Gastgeber bereitstellen?

Besonderen Komfort erwarten die Gäste nicht. Ein Bett, eine Couch oder eine Liege und ein einfaches Frühstück genügen. Die Gäste werden den ganzen Tag die Veranstaltungen besuchen und erst am Abend ins Quartier zurückkehren.

Kann ich mir als Gastgeber die Gäste aussuchen?

Nein, das geht leider nicht. Wir sind bemüht, Wünsche der Gastgeber soweit wie möglich zu erfüllen. Garantieren können wir das allerdings nicht immer. Wir versuchen zwar, bestmögliche Kombinationen aus Gastgebern und Gästen zu finden, aber auch da sind irgendwann Grenzen erreicht.

Bekommen die Gastgeber Geld?

Wenn Sie Gastgeber werden möchten, dann freuen wir uns sehr über Ihre Gastfreundschaft. Geld bekommen die Gastgeber dafür allerdings nicht. Wir belohnen mit einer netten Bekanntschaft, bereichernden Gesprächen und sicher einer ganz besonderen Erfahrung.

Diese Seite teilen