Programmschwerpunkte vorgestellt

Programmschwerpunkte vorgestellt

Knapp vier Monate vor dem 100. Katholikentag stehen die Leitlinien und Highlights fest. Flucht und Migration gehören zu den dominierenden Themen.

Knapp vier Monate vor der Großveranstaltung steht das Programm so gut wie fest. Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken (ZdK), und Propst Gregor Giele, Beauftragter der Diözese Dresden-Meißen für den Katholikentag, stellten heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Leipzig die Leitlinien und Highlights vor.

ZdK-Präsident Sternberg umriss das Programm begeistert mit den Worten „Wir werden einen spannenden Katholikentag erleben, mit vielen Innovationen und offenen Angeboten für alle Neugierigen“, und betonte: „Nicht Kircheninteressen oder unsere Interessen als Christen stehen im Vordergrund, sondern unsere gemeinsame Verantwortung für die politisch-gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf Menschen in aller Welt“. Sternbergs Einladung an alle lautet: „Kommt und seht und mischt Euch ein!“  

Dankbar und noch immer überrascht von der Tatsache, dass der Jubiläumskatholikentag nach Leipzig kommt, zeigte sich Propst Giele als Vertreter des Bistums: „Es ist ein Wunder!“ „Wir möchten ganz bewusst etwas anbieten, was für die Leipzigerinnen und Leipziger interessant und relevant ist“, so der Propst.

Einer der Schwerpunkte wird die derzeit alles überragende politische Diskussion des Umgangs mit der Flüchtlingsfrage und die damit verbunden Fragen nach Integration und dem Umgang mit Fremdenfeindlichkeit sein. Auch Fragen nach der Rolle der Religionen und ihrem Menschenbild werden in Leipzig diskutiert werden. Ein Novum auf einem Katholikentag stellt die Themenreihe „Leben mit und ohne Gott“ dar – ein Angebot, das Gespräche und Begegnungen zwischen religiös nicht Gebundenen und an Gott Glaubenden ermöglichen soll.

Zur Pressemeldung.

Das komplette Programm mit seinen über 1.000 Veranstaltungen wird ab März online abrufbar sein.

Zum Programm

Diese Seite teilen