Erste Programmhighlights

Erste Programmhighlights

Gut sechs Monate vor dem Jubiläumskatholikentag stehen die ersten Veranstaltungshighlights fest. Sie versprechen einen bunten und abwechslungsreichen Katholikentag.

Zu den zentralen Veranstaltungen gehören auch in Leipzig die großen Podien zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. So zum Beispiel das Podium „Aufstehen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Wie Demokratie sich bewährt“ mit SPD-Politiker Wolfgang Thierse.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucherinnen und Besucher mit „Turangalîla“, einer Sinfonie für großes Orchester, Klavier und Ondes Martenot des französischen Komponisten Olivier Messiaen. Besonders an dem Stück ist nicht nur die Verwendung der Ondes Martenot, eines seltenen elektronischen Musikinstruments. Auch die Aufführung in Leipzig wird ganz besonders werden: Zum ersten Mal wird sie mit szenischem Spiel verknüpft. Dabei arbeiten Kinder und Jugendliche zusammen mit ausgebildeten Tänzern, was die Potenziale der Jugendlichen wecken und fördern soll.

Wie bei jedem Katholikentag wird es zudem in der Innenstadt eine Reihe von frei zugänglichen Veranstaltungen und Angeboten geben. So zum Beispiel den Abend der Begegnung am Mittwoch und die Kirchenmeile, die Besucher von Donnerstag bis Samstag mit Informationsständen und buntem Programm lockt. Am Samstagabend schließlich sind alle Leipziger zum großen Straßenfest eingeladen, wenn es heißt: Danke, Leipzig!
Im Frühjahr 2016 erscheint das komplette Programm des Katholikentags als Heft und im Internet. Zusätzlich wird es eine Katholikentags-App geben.

Diese Seite teilen