Erst sommerlicher Start - dann Abkühlung zu Christi Himmelfahrt

Erst sommerlicher Start - dann Abkühlung zu Christi Himmelfahrt

Katholikentag/Wetter

Zum Auftakt des 101. Deutschen Katholikentags in Münster meint es Petrus am Mittwoch mit den Teilnehmern richtig gut. Zumindest spricht seine Vertretung auf Erden, Ines von Hollen vom Deutschen Wetterdienst, von Temperaturen zwischen 29 und 30 Grad Celsius. Für eine sonnige Eröffnung und einen anschließenden Abend der Begegnung bei sommerlichen Temperaturen mitten im Mai ist also gesorgt.

Anders sieht es am Himmelfahrtstag aus. Dann sollten sich die Besucher des großen Freiluftgottesdienstes auf dem Schlossplatz unter dem Motto "Himmelwärts und ausgesandt" sowie beim Familiengottesdienst auf dem Domplatz auf schauerartigen Regen gefasst machen. Neben Schirmen und Capes wird auch zu Pullovern und Jacken geraten. Denn die Temperaturen gehen auf 14 bis 15 Grad Celsius zurück, auch wenn es nachmittags wieder 18 Grad werden sollen. 

Für Freitag rechnet der Wetterdienst damit, dass sich die Temperaturen in Münster bei 20 Grad Celsius einpendeln. Schauer werden wieder erst am Samstag erwartet, dafür steigt das Thermometer auf 24 Grad Celsius. Der Abschluss wird am Sonntag allerdings kühl und regnerisch bei 17 Grad Celsius ausfallen.

 

 

Diese Seite teilen