Göring-Eckardt: Wünsche mir mehr Leidenschaft für Europa

Programmheft S. 75

Programmheft S. 75

Göring-Eckardt: Wünsche mir mehr Leidenschaft für Europa

Bibel/Religion/Ökumene/Judentum

 

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, wünscht sich mehr Leidenschaft für Europa. Dies sei derzeit der einzige Ort, an dem "wir gut und erfolgreich leben können", sagte Göring-Eckardt am Freitag beim Katholikentag in Münster. Sie habe sich sehr gefreut, dass der französische Staatspräsident Emmanuel Macron bei der Auszeichnung mit dem Karlspreis am Donnerstag in Aachen so leidenschaftlich über Europa geredet habe, auch wenn sie nicht alle seine Auffassungen teilen könne. Geärgert habe sie sich dagegen über Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie habe genau "dieses Feuer für Europa nicht entfachen können". Göring-Eckardt sprach den Biblischen Impuls zum Bibelvers Jesaja 52, 1-2 aus dem Alten Testament.

Zugleich mahnte die Politikerin mehr Verantwortung für "unsere jüdischen Mitbürger" an. "Antisemitismus hat hier keinen Platz", so Göring-Eckardt. Dies gelte auch für diejenigen, die hier wohnen und in Ländern aufgewachsen seien, in denen sie den Antisemitismus bereits im Kindergarten kennengelernt haben. "Darüber werden wir diskutieren müssen!", meinte die Politikerin. Es gelte auch klar zu machen, dass "wir das Existenzrecht Israels nicht in Frage stellen".

Diese Seite teilen