Volle Hallen, großer Zuspruch - Zu Steinmeier kamen 2.500 Zuhörer

Volle Hallen, großer Zuspruch - Zu Steinmeier kamen 2.500 Zuhörer

Teilnehmer/Statistik

Die inhaltliche Arbeit ist gerade erst losgegangen. Doch schon jetzt freuen sich die Veranstalter des Deutschen Katholikentags in Münster über volle Hallen und großen Zuspruch bei fast allen Veranstaltungen.

Zu den ersten acht zentralen Podien kamen am frühen Donnerstagnachmittag rund 8.000 Zuhörer, davon allein 2.500 zur Diskussion zwischen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und dem Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler und rund 1.000 zur Debatte um soziale Gerechtigkeit in Deutschland mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) und Verdi-Chef Frank Bsirske. Beide Veranstaltungen waren somit ausgebucht. Auch das Podium mit Kolumbiens Staatspräsident Santos am Spätnachmittag zog 2.500 Zuhörer an.

Zum großen Zuspruch der In-Door-Veranstaltungen könnten auch vereinzelte Regenschauer beigetragen haben. Auch auf der Kirchenmeile vor dem Schloss gab es allerdings eine große Beteiligung und viele Gespräche im Schutz der Zelte.

Diese Seite teilen