Klöckner: Kreuz darf nicht spalten

Klöckner: Kreuz darf nicht spalten

Bundesregierung/Leute/Religion

Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat sich zum sogenannten Kreuz-Erlass geäußert. Sie habe in ihrem Ministerium ein Kreuz hängen, sagte Klöckner am Donnerstag beim Katholikentag in Münster. Es dürfe aber nicht verpflichtend sein und damit spalten, so das Mitglied des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Es verkünde eine Friedensbotschaft.

Die Ministerin äußerte sich am Stand des Katholischen Medienhauses.
Sie bezog ebenfalls zum Thema Kommunion für evangelische Ehepartner Stellung. Sie sei unbedingt dafür, dass diese zugelassen werden. Es handele sich schließlich um den Tisch der Versöhnung.

Diese Seite teilen