Katholikentag multimedial

Katholikentag multimedial

Medien

Keine Zeit gehabt für die weite Anreise nach Münster? Fans des Katholikentags können sich trotzdem problemlos online und in den klassischen Medien die Highlights des langen Wochenendes ansehen.

1.029 akkreditierte Journalisten berichten ausführlich vom Fest der Katholiken Deutschlands. Auch die katholischen Medien sind beim Katholikentag vertreten. Die Katholische Nachrichten-Agentur und die viele Bistumszeitungen berichten ausführlich über Podien, Messen, Ausstellungen und den Trubel auf den Straßen Münsters.

Der WDR überträgt die Eröffnungsfeier und die beiden großen Gottesdienste im Fernsehen. Per Livestream können alle Messen im Münsteraner St. Paulus Dom auf der Homepage des Bistums Münster angesehen werden.

In einer eigens für das Großereignis eingerichteten Multimedia-Redaktion der Veranstalter versorgen rund 30 junge Leute die Internetangebote des Katholikentags mit Bildern, Videos und Audiobeiträgen. Die Nachwuchsjournalisten kommen vom Institut zur Förderung des publizistischen Nachwuchses (ifp) in München. Auch Mediendesigner der Ferrarischule in Innsbruck sorgen für die passende Optik.

Auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube präsentieren die Jungjournalisten aktuelle Eindrücke vom Fest. Auch die Besucher selbst sind gefragt: Während des Katholikentags können sie dort unter dem Hashtag #Katholikentag oder #kt18 ihre Erlebnisse teilen.

Die katholische Journalistenschule ifp lädt zu ihrem 50. Jubiläum zu einem eigenen Treffpunkt im Münsteraner Café "Pension Schmid". Ziel ist es laut Bernhard Remmers, dem Leiter der Journalistenschule, Mediennutzer und Journalisten miteinander ins Gespräch zu bringen. 

mbr

Diese Seite teilen