Katholikentag in Zahlen

Katholikentag in Zahlen

Statistik

Zum 101. Deutschen Katholikentag in Münster haben sich rund 50.000 Dauerteilnehmer angemeldet. Zudem wird mit weiteren 20.000 Tagesgästen in der Westfalenmetropole gerechnet. Damit dürfte Münster zum größten Katholikentag seit 1990 in Berlin werden.

Die Teilnehmer können aus mehr als 1.000 Veranstaltungen auswählen. Allein zum Kulturprogramm zählen 300 Veranstaltungen, darunter 160 Konzerte, zehn Theaterstücke, zehn Ausstellungen, 15 Filme und 35-mal Kabarett. Gleich vier Museen präsentieren die Ausstellung "Frieden. Von der Antike bis heute". 

Das Treffen hat einen Etat von 9,3 Millionen Euro. Bund,Land und Stadt Münster fördern den Katholikentag mit drei Millionen Euro. 1,5 Millionen Euro kommen vom Bistum Münster, eine Million sind Zuschüsse der Bischofskonferenz und 3,6 Millionen aus Einnahmen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Das Bundeskabinett ist beim Katholikentag in Münster so stark vertreten, wie selten zuvor: Die Organisatoren erwarten 9 von 16 Mitgliedern der Regierung bei Veranstaltungen und als Gesprächspartner für Podien.

Auf der Kirchenmeile vor dem Schloss präsentieren sich in 330 Zelten katholische Verbände und Institutionen.

Es gibt sieben Bühnen und über 100 Veranstaltungsorte

In knapp sieben Wochen hat der Katholikentag 4.000 Gästebetten für die Teilnehmenden gefunden. 

2.000 Freiwillige haben sich für den Katholikentag angemeldet.

Die Malteser sind mit 550 Einsatzkräften für Sanitätsdienst, Logistiker, Kraftradstaffel, Einsatzleitung, Quartiermanager und Fahrdienst für Menschen mit Beeinträchtigung vor Ort.

Diese Seite teilen