Neue Wege in der Seelsorge

Seite 281

Seite 281

Neue Wege in der Seelsorge

Kirche/Seelsorge

Der Domkapitular der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Matthäus Karrer, hat sich für neue Wege in der Seelsorge ausgesprochen. Die Kirche müsse in Zukunft den Menschen nachgehen und dürfe nicht mehr darauf vertrauen, dass sie von sich aus kommen, sagte er am Samstag auf dem Katholikentag in Leipzig. "Auch wenn wir genügend Priester haben, würden wir vor den gleichen Herausforderungen stehen." Durch Abwanderung und Mobilität gebe es kaum noch die Bindung an eine Pfarrei. "Darauf müssen wir Antworten finden."

Markus Konkolewski von der Magdeburger Bistumsentwicklung betonte, dass die Ostbistümer mehr an einem Gläubigenmangel als an einem Priestermangel litten. "Wir haben gar keine andere Wahl, als auf die Menschen zuzugehen." Zukünftig brauche es kleine Kreise in großen Pfarreien, "die wirklich Kirche sein können".

sdk/baj

Diese Seite teilen