Bischöfe der Weltkirche würdigen Papst Franziskus

S. 221

S. 221

Bischöfe der Weltkirche würdigen Papst Franziskus

Kirche/Papst/Soziales

Katholische Bischöfe aus Afrika und Lateinamerika haben das Wirken von Papst Franziskus für weltweite Gerechtigkeit gewürdigt. Er vertrete eine authentische Theologie, die zugleich eine konkrete Handlungsanweisung sei, sagte der Bischof von Yola in Nigeria, Stephen Dami Mamza (47) , am Samstag beim Katholikentag in Leipzig. Weihbischof Jose Gregorio Rosa Chavez (74) sprach von einer "Überraschung Gottes für die Welt". Durch Franziskus seien die Ränder der Kirche zu ihrem Zentrum geworden.

Der Papst führe und sei dabei ein Vorbild, betonte Mamza. Seine Spontanitäten seien Teil seiner integren Persönlichkeit. Mit Blick auf seine Heimat Nigeria sprach der Bischof von einer Instabilität der Gewalt, die sich immer weiter erhöhe. Der Kirche komme die besondere Aufgabe zu, die Wunden zu heilen. Sie müsse immer wieder ihre kritische Stimme erheben und das "Gewissen des Staates" sein. Auch Franziskus betone, die Kirchenleitung dürfe nicht stillschweigend zusehen, wenn politische Aktionen negative Auswirkungen auf die katholischen Gemeinden hätten. - Der Papst hatte im November 2015 Kenia, Uganda und Zentralafrika besucht.

Rosa Chavez sagte zum Amtsantritt des neuen Papstes im März 2013: "Endlich kam Jesus zum Vatikan." In seinem Lebensstil verbinde er das, was er sage, mit dem, was er sei. Franziskus sei ein Papst "nach dem Stil Jesu Christi".

Der Präsident des Hilfswerks missio Aachen, Klaus Krämer, sprach mit Blick auf das Pontifikat von Franziskus von einem Perspektivwechsel. Der Papst stehe für den "Abschied von einer eurozentrischen Kirche". Der Hauptgeschäftsführer des katholischen Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Norbert Klaschka, betonte, der Papst wisse, dass er gesandt sei, und vertraue dem heiligen Geist. Deshalb gebe er gewisse Kontrollmechanismen aus der Hand. Franziskus lege aber zugleich den Finger in die Wunde von Ungleichheit und Ungerechtigkeit.

buc/baj

Diese Seite teilen