Willkommen in Leipzig

Vorprogramm zur Eröffnungsveranstaltung S. 28

Vorprogramm zur Eröffnungsveranstaltung S. 28

Willkommen in Leipzig

Katholikentag/Buntes

Mit einem stimmungsvollen Vorprogramm ist am Mittwochnachmittag der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig eingeläutet worden. Schon vor dem Auftakt des Christentreffens hatten sich in gelöster Atmosphäre mehrere hundert Menschen auf dem Marktplatz versammelt. Die Moderatoren Doris Hellpoldt und Andreas Hahn begrüßten zum Auftakt unter dem Motto "Willkommen in Leipzig" jedes deutsche Bistum einzeln - besonders laut ertönte der Jubel aus Köln, Münster, dem Bistum Rottenburg-Stuttgart sowie aus der gastgebenden Diözese Dresden-Meißen.

Für die musikalische Untermalung sorgten die Formationen Gospel Changes und "the holy syncopators", beide aus Leipzig, sowie die Dresdner Vokalgruppe VIP. Hellpoldt und Hahn führten Interviews mit Helfern von der  Katholischen jungen Gemeinde (KjG) aus dem Schwarzwald, Martina Breyer vom Diözesanrat im Bistum Dresden-Meißen sowie mit Odile Bour, die im Arbeitskreis Kultur den Katholikentag mit vorbereitete.  Bour berichtete, nach intensiver Arbeit habe das Programm des Treffens "wie ein Wunder" festgestanden.

Der Propst der katholischen Leipziger Gemeinde Sankt Trinitatis, Gregor Giele, sagte zu den anstrengenden Vorbereitungen des Treffens: "Mit Baldrian und ausreichend Zigarillos geht das." Breyer lobte vor allem die freiwilligen Helfer: "Ohne Ehrenamt kein Katholikentag." Giele lud besonders zu dem Projekt "Off Church" ein, bei dem kirchliche Einrichtungsgegenstände mitten in der Stadt aufgestellt werden. So wird am Hauptbahnhof eine Kanzel aufgebaut, vor einer Großbank ist ein Tabernakel zu sehen.

Bis zum Ende des Vorprogramms hatte sich der Marktplatz, wo anschließend der Jubiläums-Katholikentag mit einem großen Fest eröffnet wird, fast vollends gefüllt. Der Himmel hielt sich vorerst bedeckt, doch zumindest blieben Besucher vor Regen verschont. Der Vorsitzende des Trägervereins des Katholikentags, Harald Langenfeld, meinte: "Wir sind alle froh, dass es jetzt losgeht."Zu dem Christentreffen, das bis Sonntag dauert, werden mehr als 30.000 Dauerteilnehmer  erwartet. Die Gesamtzahl in den nächsten Tagen wird auf bis zu 60.000 geschätzt. 

buc/baj

 

Diese Seite teilen