EKD-Mann Thiele: Laizismus ist Gegenteil von Religionsfreiheit

S. 297

S. 297

EKD-Mann Thiele: Laizismus ist Gegenteil von Religionsfreiheit

Oberkirchenrat Christoph Thiele hat am Freitag das geltende Religionsverfassungsrecht als das "bestmögliche System" für Deutschland bezeichnet. Der Leiter der Rechtsabteilung des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) betonte, dass dem Staat darin eine religiöse Neutralität zukomme. Diese werde als "fördernd" verstanden. Neutralität sei folglich nicht mit "Ignoranz" gleichzusetzen. Unabhängig davon, wie man die Begriffe Laizismus und Laizität genau definiere, werde das Thema Religion nie nur eine bloße Privatsache sein, sondern immer in die Gesellschaft hineinwirken. Aufgabe des Staates sei es, dies auch zuzulassen: "Ich sage es bewusst überspitzt: Laizismus ist das Gegenteil von Religionsfreiheit!"

hst/baj

Diese Seite teilen