Abwechslung und Dialog im musikalischen Programm

347ff

347ff

Abwechslung und Dialog im musikalischen Programm

Katholikentag/Musik

Von Rockkonzerten über Meditationsmusik bis Klassik reicht das musikalische Programm auf dem 100. Katholikentag. Geboten werden rund 160 Konzerte von einer großen Bandbreite. Höhepunkte sind die Uraufführung des Oratoriums "Ecce homo" von Sir Colin Mawby, die Turangalila-Symphonie von Olivier Messiaen sowie das von Flüchtlingen mitgestaltete Rock-Oratorium "Daniel". Auch Musiker aus Leipzig und Mitteldeutschland sind dabei: die Band Stilbruch, der Thomanerchor, der Liedermacher Gerhard Schöne sowie das Klezmer-Trio Rozhinkes.

Der Beauftragte für das Musikprogramm, Martin Böckmann, sieht mit den musikalischen Veranstaltungen die Möglichkeit, auch in einen Dialog mit Nichtglaubenden zu treten. Für die Teilnehmer des Katholikentags sollen sie vor allem Abwechslung bieten.

So wird nicht nur geistliche Musik präsentiert: Am Freitagnachmittag spielt etwa die Big Band des Norbertusgymnasiums in Magedeburg Soundtracks und Klassiker der Rockmusik. Und auch für Experimente ist Platz: Am Samstagabend tritt in der Bethanienkirche der Eitorfer Young Hope Chor mit Band auf. Unter dem Motto "Seht! Hört! Rockt mit!" stehen Songs von Queen bis Green Day auf dem Programm. 

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Kultur, Guido Erbrich, betonte, das Musikprogramm solle die Atmosphäre des Katholikentags in die Stadt transportieren. Dabei stehe das Jubiläum und das Leitwort im Mittelpunkt: "Die Besucher werden sehen, hören, erspüren, sagen und singen können: Da ist der Mensch."

In der Stadt Johann Sebastian Bachs darf auch die Orgelmusik nicht fehlen. Präsentiert werden klassische Stücke und Werke Leipziger Komponist, aber auch Jazzmusik. Ein besonderes Konzert findet am Freitagnachmittag in der Liebfrauenkirche statt: Dort werden Stücke von Bach bis Garberek von Orgel und Saxofon interpretiert.

Mit dabei - und zwar zum letzten Mal - ist die A-Capella-Band "Wise Guys". Seit Jahren gehört Deutschlands erfolgreichste Vocal-Band zum festen Bestandteil der Katholikentage. Zum Jubiläum wird es ein Abschiedskonzert geben. Denn die Gruppe löst sich im kommenden Jahr auf, wie sie bereits angekündigt hat. Der Auftritt der "Jungs" ist am Freitagabend auf dem Augustusplatz. Unter dem Motto "Leipzig rockt für eine Welt" sollte am Samstagabend eigentlich die große Jugendparty stattfinden, die jedoch durch die Absage der Indie-Rock-Band "Madsen" entfällt.

sdk/baj

Diese Seite teilen