Das Programm

Mit seinen rund 1.000 Veranstaltungen lädt der Katholikentag Christen und Nichtchristen ein, fünf Tage lang gemeinsam zu diskutieren, zu beten, zu singen und zu tanzen, zu feiern und innzuhalten: Von Podiumsdiskussionen über Workshops, Beratungsangeboten, Ausstellungen und Konzerte bis hin zu kleinen und großen Gottesdiensten – für jeden ist etwas dabei.

Das Programm greift aktuelle religiöse, kulturelle, wissenschaftliche, gesellschaftspolitische und spirituelle Themen auf. Es bietet Raum für Austausch und neue Erfahrungen, für Begegnung und Besinnung. 

Zu den wichtigsten Programmpunkten jedes Katholikentags zählen:

Abend der Begegnung
Am Mittwochabend wird der Katholikentag traditionell eröffnet, anschließend sind alle zum Abend der Begegnung eingeladen. Das gastgebende Bistum stellt sich mit Kunst, Kultur und kulinarischen Spezialitäten vor.

Kirchenmeile
Von Donnerstag bis Samstag lädt die Kirchenmeile dazu ein, die Vielfalt des kirchlichen Lebens und Engagements in Verbänden, diözesanen Laiengremien, Orden, Gemeinschaften und kirchlichen Institutionen kennenzulernen.

Themenbereiche
Podien, Werkstätten, Mitmachaktionen und vieles mehr laden in einer Vielzahl von Themenbereichen zum Austausch über aktuelle Themen aus Kirche und Gesellschaft ein.

Biblische Impulse

Freitag und Samstag beginnen traditionell mit Biblischen Impulsen. Prominente Frauen und Männer aus Kirche und Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sprechen über einen Text aus der Heiligen Schrift – vor ihrem persönlichen Hintergrund und aus ihrer beruflichen und persönlichen Erfahrung.

Hauptgottesdienst
Am Sonntagvormittag endet der Katholikentag mit dem Hauptgottesdienst, der auch live im Fernsehen übertragen wird.

Diese Seite teilen