Häufig gestellte Fragen zum Helfereinsatz

Welche Aufgaben für Helferinnen und Helfer gibt es?

Beim Katholikentag gibt es eine ganze Bandbreite an Betätigungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Dolmetscherinnen, Einlasskontrolleure, Auskunftgeberinnen, Ordnungsdienstler, Müllsortiererinnen, Abwäscher, Fahrerinnen, Staplerfahrer, Parkplatzeinweiserinnen, Papphockerfalter, Malerinnen, Schildermacher, Infohelferinnen, Shopverkäufer und vieles, vieles mehr...

Für jede und jeden, egal ob alt oder jung, alleine als Einzelhelfer oder in der Gruppe, hat der Katholikentag eine Aufgabe.

Was bietet der Katholikentag den Helferinnen und Helfern?

Als Helferin oder Helfer auf dem Katholikentag... 

  • erlebst Du eine einzigartige Großveranstaltung
  • sammelst Du einmalige Erfahrungen mit vielen interessanten Eindrücken, Begegnungen und Spaß
  • kannst Du viele neue Kontakte knüpfen
  • bekommst Du einen exklusiven Blick hinter die Kulissen
  • wirst Du Dich gerne an interessante Begegnungen mit anderen Freiwilligen und Teilnehmern erinnern
  • hast Du das gute Gefühl, ein bedeutendes Großereignis gemeinsam zu stemmen

Außerdem bietet der Katholikentag Dir:

  • Vollverpflegung
  • eine kostenlose Unterkunft in einem Gemeinschaftsquartier
  • die Erstattung Deiner Reisekosten (Bahn 2. Klasse)
  • freie Nutzung des ÖPNV im Stadtgebiet
  • freien Zugang zu allen Katholikentagsveranstaltungen
  • eine Anleitung durch erfahrene Helferinnen und Helfer
  • ein Helferhalstuch als Erkennungsmerkmal der Helferinnen und Helfer und zur Erinnerung
  • eine Teilnahmebescheinigung oder ein Zeugnis über Dein ehrenamtliches Engagement
Welche Voraussetzungen gelten für Helferinnen und Helfer?

Als Helferin oder Helfer bist Du an allen fünf Tagen etwa sechs bis acht Stunden im Einsatz.

Einzelhelfer können ab 18 Jahre helfen, in Gruppen (mindestens zwei oder mehr Personen) ist helfen schon ab 16 Jahren möglich, allerdings nur mit volljährigem Gruppenleiterin oder Gruppenleiter.

Wo kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung als Helferinnen und Helfern ist direkt online möglich.

Dazu musst Du Dich zunächst mit Deinem "Mein Katholikentag"-Konto anmelden oder Du legst Dir mit Deiner E-Mail und einem Passwort ganz schnell ein neues an. Bei einer Neuanmeldung erhältst Du eine Bestätigung per E-Mail, Um die Registrierung abzuschließen. Klicke dann einfach auf den Link und schon hast Du Dein eigenes "Mein Katholikentag"-Konto.

Danach kann die offizielle Anmeldung als Helferin oder Helfer oder die Anmeldung einer ganzen Gruppe beginnen. Dazu haben wir ein zweiteiliges Anmeldeformular eingerichtet, dass Du einfach ausfüllen und dann online abschicken musst.

Wie kann ich mich als Helfergruppe anmelden?

Gruppen sind als Helfende bei uns auch herzlich willkommen, egal, ob man nur zu zweit oder mit 50 Personen anreisen möchte.

Für die Anmeldung muss eine Person als Gruppenleitung benannt werden. Diese Gruppenleitung gilt für uns als Ansprechpartner. Die Gruppenleitung registriert sich beim "Mein Katholikentag" und meldet sich als Helfer/in an.

Auf der Seite "Angaben" wählt man dann bei Helferart "Gruppenhelfer" aus und gibt die geschätzte Anzahl der Gruppenmitglieder an.

Im zweiten Teil der Anmeldung können dann alle weiteren Mitglieder mit Namen und Daten eingetragen werden. Dies kann auch nach und nach geschehen.

Wo kann ich übernachten?

Helferinnen und Helfer übernachten in der Regel in einem Gemeinschaftsquartier, also einer Schule in der Stadt. 12-15 Personen übernachten jeweils in einem Klassenraum. Für Frühstück ist gesorgt. Frühstücksgeschirr, Isomatte oder Luftmatratze und Schlafsack muss jeder bitte selbst mitbringen.

Genauere Informationen erhältst Du nach Deiner Anmeldung als Helferin oder Helfer.

Werden die Fahrtkosten erstattet?

Na klar! Der Katholikentag erstattet die Fahrtkosten für Helferinnen und Helfer, die mit der Bahn in der 2. Klasse anreisen. Für Gruppen, die zusammen mit einem Bus kommen, übernimmt der Katholikentag ebenfalls die Kosten. Nähere Informationen gibt es nach der Anmeldung.

Wie viele Stunden werde ich eingesetzt?

Du wirst in der Regel täglich zwischen sechs und acht Stunden eingesetzt.

Wann ist der Anmeldeschluss?

Für den Katholikentag benötigen wir etwa 2.000 Helferinnen und Helfer. Bis diese Zahl erreicht ist, ist eine Online-Anmeldung möglich.

Wie viele Helferinnen und Helfer werden gesucht?

In der Regel suchen wir 2.000 aktive Helferinnen und Helfer.

Wann kann ich an- und abreisen?

Anreisen solltest Du am Mittwoch des Katholikentags möglichst am Mittag, spätestens am Nachmittag.

Bei deiner Abreise solltest Du berücksichtigen, dass am Sonntag in der Regel der Hauptgottesdienst mit Nachprogramm stattfindet. Dazu werden noch einmal sehr viele Helferinnen und Helfer gebraucht.

Das offizielle Programm am Sonntag endet somit ungefähr um 12.30 Uhr.

Ich habe einen Einsatzwunsch. Berücksichtigt Ihr den?

Du kannst bei Deiner Online-Anmeldung angeben, was Du am liebsten machen möchtest beziehungsweise was Du am besten kannst.

Bitte beachte: Aus Planungsgründen können wir leider nicht garantieren, dass Du tatsächlich in Deinem Wunschbereich eingesetzt wirst! Wir bemühen uns aber sehr!

Was passiert, wenn ich krank werde und nicht kommen kann?

Bitte gib uns oder Deinem Gruppenleiter Bescheid, damit wir dementsprechend für Verstärkung sorgen können.

Was ist der Helferkompass?

Das ist ein hosentaschenfreundliches Heft mit allen Informationen, die Du vor Ort als Helferin oder Helfer benötigst. Alle Helfenden erhalten den Helferkompass.

Was ist die Vor- und Nachphase? Welche Unterkunft steht in dieser Zeit zur Verfügung?

Die Vorphase ist die Zeit kurz vor der Durchführung des Katholikentags und dauert circa fünf bis sieben Tage. Auch hierfür werden zahlreiche helfende Hände, zum Beispiel für den Aufbau und die Einrichtung von Veranstaltungsorten gesucht. Die Nachphase ist das Gleiche – in umgekehrter Reihenfolge.

Helfende, die in der Vor- und Nachphase helfen, werden in einer anderen Gemeinschaftsunterkunft schlafen und versorgt werden. Die regulären Gemeinschaftsunterkünfte sind nur während des Katholikentags geöffnet.

Gib bitte bei Deiner Online-Anmeldung an, wenn Du Interesse an Auf- und/oder Abbau hast.

Zusätzlich zu den Helfern der Vor- und Nachphase brauchen wir vor allem in unserem Materiallager einige engagierte Ehrenamtliche, die einige Wochen lang mithelfen können. Wer Zeit und Lust hat, in dieser Größenordnung zu helfen, melde sich bitte unter helfen(at)katholikentag.de.

Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer!

Gibt es eine Kinderbetreuung für die Kinder von Helferinnen und Helfern?

Ja, auch Helferinnen und Helfer können die Betreuung für Kinder von 2-6 Jahren in Anspruch nehmen. Für circe 3-4 Stunden pro Tag kannst Du Dein Kind betreuen lassen.

Du kennst Dein Kind am besten und musst entscheiden, ob eine externe Betreuung für Dein Kind altersgerecht ist. Die Zeiten für Kinderbetreuung sind an die Schließzeiten des Zentrums gekoppelt, in dem das Betreuungsangebot stattfindet. Ungefähr eine halbe Stunde vor- und nachher öffnet beziehungsweise schließt die Kinderbetreuung.

Was muss ich zum Datenschutz wissen?

Alle Helferinnen und Helfer sind verpflichtet, sich an die datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach § 5 BDSG und §4 KDO zu halten.

Was muss ich mitbringen?

Für die Übernachtung in der Gemeinschaftsunterkunft benötigt jede Helferin und jeder Helfer:

  • eine Isomatte oder Luftmatratze
  • einen Schlafsack
  • Besteck und Geschirr für das Frühstück in der Schule
  • Geschirrtuch
  • Und ganz besonders Spaß an der Sache!
An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

In der Geschäftsstelle des Katholikentags ist Lutz Hüser für die Koordination der Helfereinsätze verantwortlich. Du erreichst ihn telefonisch unter 0251.70 377 127. Fragen und Anmerkungen kannst Du auch jederzeit per E-Mail an helfen(at)katholikentag.de richten.

Diese Seite teilen