Teilhabe für alle

Der Katholikentag ist eine Veranstaltung für alle. Egal ob mit oder ohne Behinderung – hier sollen alle uneingeschränkt teilnehmen und teilhaben können. Die besonderen Bedürfnisse unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind uns wichtig.

Es ist uns ein Anliegen, dass möglichst viele Menschen mit Beeinträchtigung dabei sind. Wir sprechen bewusst von "Beeinträchtigungen", da wir den Begriff weiter fassen. Unsere Maßnahmen dienen Menschen aller Altersgruppen, egal ob mit körperlicher Einschränkung, kognitiver Beeinträchtigung oder Sinnesbeeinträchtigung.

Auch freuen wir uns über die vielen Mitwirkenden und Helfenden, die trotz oder gerade wegen ihrer Beeinträchtigung beim Katholikentag herzlich willkommen sind. Ganz im Sinne des Inklusionsgedankens bauen wir Hindernisse ab und ermöglichen Begegnungen. Wir gestalten das Programm so, dass alle dabei sein können. 

Serviceleistungen

Zu unseren Serviceleistungen gehören unter anderem: Rampen, Videowände, Induktionsschleifen, Dolmetscher sowie spezielle Informationsmaterialien. Aber auch Angebote wie Fahrdienst, Begleitdienst und der Rollstuhlverleih zeichnen den Katholikentag barrierefrei seit Jahren aus. Schließlich wollen wir auf dem Katholikentag gemeinsam feiern, beten und diskutieren.

Erhalten Sie hier weitere Informationen zu unseren Serviceleistungen.

An- und Abreise

Wir empfehlen die An- und Abreise mit der Bahn. Für Menschen mit Beeinträchtigungen hat die Deutsche Bahn AG eine Mobilitätszentrale eingerichtet. Hier werden Sie umfassend beraten. Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit der Mobilitätszentrale der Deutschen Bahn in Verbindung, sodass ein reibungsloses Ein-, Aus- und Umsteigen gut organisiert werden kann. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Mobilitätsservices unter www.bahn.de/mobilitaetsservice 

Bei der An- und Abreise helfen die Mitarbeitenden der Bahnhofsmission Reisenden mit Mobilitätseinschränkungen beim Ein-, Aus- und Umsteigen. Die Ehrenamtlichen begleiten Sie auch auf Zugstrecken bis ca. 150km Entfernung rund um Münster. Sie sollten sich bis mindestens eine Woche vor Reisebeginn direkt mit dem Team der Bahnhofsmission in Verbindung setzen. Sie erreichen die Bahnhofsmission in Münster unter: Telefon: 0251.45 802, Telefax: 0251.987 3681, E-Mail: bahnhofsmission(at)caritas-ms.de

Vor Ort für Sie da

Wir sind selbstverständlich auch während des Katholikentags vor Ort für Sie da. An verschiedenen Orten in der Innenstadt finden Sie Informationsstände mit Mitarbeitern des Katholikentags. Außerdem wird es im MCC Halle Münsterland (Albersloher Weg 32, 48155 Münster) einen Servicepunkt speziell für die Belange des Katholikentags barrierefrei geben – den Servicepunkt Katholikentag barrierefrei. Dieser hat von Mittwoch, 9. Mai, bis Samstag, 13. Mai, für Sie geöffnet.

Weitere Informationen zu den Serviceleistungen dort lesen Sie hier.

Beirat Katholikentag barrierefrei

In der gastgebenden Stadt lassen wir uns gut beraten. Ein ganzes Jahr lang unterstützt ein Beirat, zusammengesetzt aus Experten aus Bistum und Stadt, die Planung und Organisation von Maßnahmen rund um die Barrierefreiheit.

Haben Sie Fragen und Anregungen?

Dann kontaktieren Sie unseren Teilnehmerservice unter barrierefrei(at)katholikentag.de. Telefonisch erreichen Sie unsere Mitarbeiterin für den Bereich Katholikentag barrierefrei, Julia Lorenz, unter 0251.70 377 373.

Diese Seite teilen