Strehlenfete und Gottesdienst

Abschluss des Katholikentag

Mit einer großen Party ging der 101. Deutsche Katholikentag in Münster am Samstagabend auf die Zielgeraden. Die "Strehlenfete", wie die Münsteraner auch ein Straßenfest nennen, fand auf acht Bühnen und in den Straßen der Innenstadt statt.

Mit einem festlichen Gottesdienst auf dem Schlossplatz endet dann am Sonntag das Treffen, das mit mehr als 70.000 Besuchern der größte Katholikentag seit 1990 war.

Ein besonderer Höhepunkt des letzten Abends war der Auftritt des Münsteraner Moderators und Musikers Götz Alsmann auf dem Domplatz. Als Vorgruppe trat das Posaunenquartett "The 4 Chucka Charlies" aus Havixbeck auf. Auch Patricia Kelly, die "Werktagskapelle" aus Essen, Liedermacher und Gospelchöre waren zu hören. 

"Münster für die Eine Welt" hieß das Konzert, das in der Jovel Music Hall besonders die jungen Menschen auf dem Katholikentag angesprochen hat. Das Konzert wurde vom Hilfswerk Misereor und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) organisiert. Es traten Fiete und Leslie Clio auf. 

Foto: katholikentag.de / Nadine Malzkorn

Picknick zur Strehlenfete

In der Innenstadt wurden an allen acht Bühnen Picknick-Taschen für vier Personen mit lokalen und internationalen Köstlichkeiten aus dem Münsterland verkauft. Einen Eindruck von den Inhalten gibt es hier:

Video von Silvia Franzus

Diese Seite teilen